Jetzt zum Newsletter anmelden!

PET-Flaschen Reste Ökobilanz

Pro Jahr werden in Deutschland mehr als 17 Milliarden Einweg-Plastikflaschen verkauft. Nach kurzem Gebrauch werden Plastikflaschen zu Müll. Der Plastikmüll kann in Flüssen, Seen und Meeren Jahrhunderte überdauern und diese Ökosysteme schädigen. Wissen Sie wie umweltfeindlich, energie- und rohstoffverschwendend PET Flaschen eigentlich wirklich sind?

Der größte Teil der Einweg-Plastikflaschen besteht nach wie vor aus Neumaterial. Für deren Herstellung muss Rohöl eingesetzt werden. Dadurch belasten sie das Klima und verbrauchen eine wichtige, begrenzte Ressource. Zudem werden die Einweg-Flaschen im Vergleich zu Mehrwegflaschen über wesentlich größere Distanzen transportiert.

Sie können in weniger Abfüllwerken befüllt und müssen teils bundesweit transportiert werden. Im Durchschnitt wird eine Einweg-Plastikflasche mit etwa 450 Kilometern fast doppelt so weit transportiert wie eine Mehrwegflasche mit rund 260 Kilometern. Die CO2 Menge über den ganzen Lebenszyklus ist bei Einweg-Plastikflaschen doppelt so hoch wie bei Mehrwegflaschen. Sie sind nicht nur Ressourcenverbraucher, sondern auch Klimakiller. Selbst recycelte Plastikflaschen können allenfalls die Umweltauswirkungen kompensieren, nicht aber deutlich verringern.

Mit meinem BestWater Wasserfilter verzichte ich ganz auf Einweg- und Mehrwegflaschen und verbessere meine eigene Ökobilanz damit überdurchschnittlich. Clever, nicht wahr?

  • Pinterest

Kundenfotos - Filterwechsel