• Die Revolution von BestWater - Trinkwasserproduktion im Fahrzeug

    Die Revolution von BestWater - Trinkwasserproduktion im Fahrzeug

  • 1

Trinkwasserproduktion im Fahrzeug

Mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs und dabei Trinkwasser in Quellwasserqualität produzieren? Das ist keine Utopie oder Zukunftsmusik. Auch handelt es sich hierbei nicht um eine Szene eines Science-Fiction Hollywood-Streifens. Das Unternehmen BestWater International hat diese innovative Technologie entwickelt und bis zur Marktreife gebracht. Damit kann jedes herkömmliche Kraftfahrzeug, ob Diesel oder Normalbenzin, während des Betriebs sauberes, reines Trinkwasser in Quellwasserqualität produzieren. Natürlich gilt dies auch für Hybridfahrzeuge sowie Autogasfahrzeuge. Des Deutschen liebstes Kind sorgt ab sofort nicht nur für Mobilität, es wird zum persönlichen Trinkbrunnen höchster Wasserqualität. Jetzt ist frisches, reines Trinkwasser mit dem eigenen Fahrzeug überall und ständig verfügbar.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

Trinkwasserproduktion im AutoDas von BestWater International entwickelte Trinkwasserproduktionssystem hat in etwa die Maße einer halben Getränkekiste. Das Trinkwasserproduktionssystem kann üblicherweise so verbaut werden, dass es keinen oder nur sehr wenig des herkömmlichen Stauraumes beansprucht. In drei Stunden Fahrzeugbetrieb produziert das System völlig selbstständig rund vier Liter reinstes, frisches Trinkwasser. Bis zu acht Liter können im Trinkwasser-Vorratstank gespeichert werden. Auf Knopfdruck kann ganz einfach und bequem jederzeit das reine Trinkwasser aus dem Hahn entnommen und genossen werden.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

Mit dem innovativen Trinkwasserproduktionssystem für Fahrzeuge ist es jedem Fahrzeugbesitzer möglich über eine autarke Trinkwasserversorgung zu verfügen, die ihm unabhängig von Uhrzeit oder Region den Zugang zu sauberem Trinkwasser in Quellwasserqualität garantiert. Wer während der Fahrt Durst verspürt, kommt in der Regel nicht umhin den nächsten Supermarkt oder die nächste Tankstelle anzusteuern. Auf Reisen kann diese Abhängigkeit mitunter frustrierend sein, vor allem wenn der größere Zeitverlust einen Supermarkt anzufahren, weil die Autobahn verlassen werden muss, mit dem höheren Preis von Flaschenwasser an der Autobahn-Tankstelle abgewogen werden muss. Gerade für berufstätige im Außendienst ist dies mit dem neuen Trinkwasserproduktionssystem für Fahrzeuge ein zu vermeidendes Übel. Auch die sich ansammelnden, leeren Flaschen im Fahrzeug sind mit dem Trinkwasserproduktionssystem von BestWater International ein Bild der Vergangenheit. Die fahrende, autarke Trinkwasserquelle im eigenen Fahrzeug ist ein Schritt in die Unabhängigkeit der eigenen Trinkwasserversorgung – immer und überall.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

Im Stau Wasser TrinkenWie viel Zeit der Bundesbürger im Auto verbringt, zeigen diverse statistische Erhebungen. In den letzten 50 Jahren sind die Bundesbürger insgesamt nicht häufiger unterwegs. Immer noch legen wir drei bis vier Wege pro Tag zurück, wie etwa zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder zur Freizeitgestaltung. Die Distanzen haben sich jedoch erheblich gesteigert. In den 50er Jahren legte der Bundesbürger im Jahr etwa 1.000 Kilometer im Jahr zurück. Heute sind es durchschnittlich etwas mehr als 30 Kilometer am Tag, rund 11.000 Kilometer im Jahr. Alle vier Jahre umrundet jeder Bundesbürger praktisch mit seinem Auto einmal die Welt (40.075,017 Kilometer Äquatorumfang) und muss auf diesen Wegen seinen Durst mit dem Kauf von Getränken sicherstellen beziehungsweise Getränke von vornherein mitnehmen. 48 Prozent der Bundesbürger sind täglich, und weitere 27 Prozent an mehreren Tagen pro Woche, mit dem Fahrzeug unterwegs. Pro Jahr steht zudem jeder Bundesbürger 38 Stunden im Stau, also mehr als anderthalb Tage. Wie erfrischend ist es doch, im doppelten Sinne, wenn das Fahrzeug während des Betriebes fortlaufend und selbständig, sogar im Stau, frisches, reines Trinkwasser produziert und dem Fahrer sowie den Insassen jederzeit zur Verfügung stehen.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

In Deutschland pendeln mehr als 30 Millionen Bürger täglich zur Arbeit. Durchschnittlich beträgt die einfache Fahrt 26 Minuten. Jeder Vierte ist länger als 40 Minuten unterwegs und acht Prozent mindestens eine Stunde – pro einfache Fahrt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Es fehlt ein Alternativangebot, die Nutzung des eigenen Fahrzeugs ist bequem oder es gilt sich die Unabhängigkeit mit selbstgewählter Strecke, eigener Geschwindigkeit und persönlicher Unterhaltung (Autoradio) zu bewahren. Heimatliebe, die Familie oder günstiger Wohnraum spielen ebenfalls eine Rolle, warum viele Bürger lange Wege von und zur Arbeit hinnehmen.

Wie viel bequemer und unabhängiger wäre das eigene Fahrzeug, wenn es mit einem Trinkwasserproduktionssystem ausgestattet wäre? Die tägliche lange Fahrt zur Arbeit würde mehr ökologische Nachhaltigkeit und Produktives beinhalten. Bei der Arbeit angekommen, könnte das reine, frisch produzierte Trinkwasser entnommen und zum Arbeitsplatz mitgenommen werden. Neben dem Genuss als Trinkwasser eignet es sich hervorragend für die Kaffeemaschine oder zum Aufbrühen von Tee und Minutensuppen. Und die Gesichtsausdrücke der Kollegen sind unbezahlbar, wenn auf die Frage geantwortet wird, woher denn das gute, geschmackvolle Wasser komme. „Von meiner fahrenden Trinkwasserquelle, sie steht auf dem Parkplatz“.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

Trinkwasserproduktion im WohnmobilNeben jedem herkömmlichen benzin- oder dieselangetriebenen Alltagsfahrzeug bietet sich das Trinkwasserproduktionssystem von BestWater International hervorragend für Wohnmobile an. Der Verlust von Stauraum, um etliche Liter Trinkwasser mitzuführen entfällt. Die Sorge wo die Trinkwasservorräte auf der Reise wieder aufgefüllt werden müssen ist ebenso unnötig. So können Reisen unabhängiger und freier geplant werden. Ein mit dem Trinkwasserproduktionssystem ausgestattetes Wohnmobil beim Camping und für Urlaube wird bei den zu geplanten wechselnden Stand- und Erlebnisorten wesentlich flexibler. Neben dem Trinkwasser kann das Trinkwasserproduktionssystem aufgerüstet werden, damit auch Brauchwasser für Toilette und Dusche in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Ein Wohnmobil steht für sich allein schon als ein möglichst autarkes und unabhängiges Fahrzeug. Mit der Produktion von eigenem Trinkwasser und Brauchwasser durch das Trinkwasserproduktionssystem von BestWater International gewinnt das Wohnmobil als autarkes Gefährt reichlich hinzu.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

Abgesehen von Unabhängigkeit, Flexibilität und einhergehender Kostenersparnis für das tägliche Trinkwasser besticht das Trinkwasserproduktionssystem für Fahrzeuge vor allem durch seine Umweltfreundlichkeit. In Deutschland verwenden die meisten Bürger in Flaschen abgefülltes Wasser als Trinkwasser. Begründet wird dies oft mit Bedenken bezüglich der Qualität des Leitungswassers. Dabei ist Leitungswasser nicht selten genug von besserer Qualität als Flaschenwasser. Nach Anbruch der Wasserflasche kann das Wasser zudem verderben. Abgefülltes Flaschenwasser als vermeintlicher Durstlöscher ist eine Katastrophe für Mensch und Umwelt.

Plastikflaschen PETJeder Bundesbürger trinkt jährlich 137 Liter in Flaschen abgefülltes Wasser. 70 Prozent der Flaschenwasser sind heute 1,5 Liter PET-Einwegflaschen. Für die weltweit 150 Milliarden Liter Wasser, die in Plastikflaschen abgefüllt werden, werden mehr als drei Millionen Tonnen Plastik benötigt. Für die Produktion einer Plastikflasche werden 200 Milliliter Erdöl verbraucht. Der Co2-Ausstoß für Produktion und Transport von einer einzigen 1,5 Liter PET-Einwegflasche beträgt 139 Kilogramm Co2. Kaum ein Produkt weist so eine negative Co2 Bilanz auf wie PET-Flaschenwasser. Mit dem Trinkwasserproduktionssystem von BestWater International wird bei der Produktion des Trinkwassers kein zusätzliches Co2 produziert, denn das Fahrzeug ist sowieso im Betrieb. Während der Produktion des Trinkwassers wird keine zusätzliche Energie, also Sprit, benötigt. Es wird ein Co2-freies Trinkwasser hergestellt.

Neben dem hohen Ressourcenverbrauch von Rohstoffen und Energie, sowie dem Co2 Ausstoß ist die Entsorgung von PET-Flaschen eine Umweltkatastrophe. Nur die wenigsten Flaschen werden recycelt und wieder zu neuen Flaschen verarbeitet. Der Anteil von Recyclingmaterial bei neuen Flaschen liegt unter 20 Prozent. Der Großteil der gesammelten Einwegplastikflaschen wird geschreddert, in Ballen gepresst und zur Textilverarbeitung nach China und die Türkei transportiert. Für diesen zusätzlichen Energieverbrauch und weitere Co2-Belastungen liegen keine Daten vor, dürften jedoch die Umweltfeindlichkeit der Plastikflasche weiter erhöhen. Auch hier besticht das Trinkwasserproduktionssystem für Fahrzeuge. Das reine, saubere Trinkwasser wird in einem Vorratstank gespeichert und nach Bedarf entnommen. Hier bieten sich Mehrweg-Glasflaschen, Sportflaschen, Thermo-Flaschen und alle anderen für Getränke zum wieder befüllen gedachten Behältnisse.

Der größte Teil aller produzierten PET-Flaschen findet nicht den Weg in den Recycling-Kreislauf. Das meiste unvergängliche Plastik verschmutzt die Weltmeere. Laut einem Bericht des UN-Umweltprogramms UNEP und der Schutzorganisation Ocean Conservancy sind vor allem Tüten und PET-Flaschen, mit teilweise 80 Prozent, die am meisten verbreiteten Plastikabfälle im Meer.  Es dauert 350 bis 400 Jahre bis das sogenannte unvergängliche Plastik abgebaut ist. Nach Berechnungen der Studie „Plos One“ treiben mindestens 5,25 Billionen Plastikteile und -teilchen mit einem Gesamtgewicht von fast 269 000 Tonnen auf den Weltmeeren.

Das ist nur die Spitze des Eisberges, denn nach Schätzungen sinken etwa 70 Prozent des Mülls auf den Meeresgrund. Beim Trinkwasserproduktionssystem von BestWater International fällt in keinster Weise Müll an. Wer für den Umweltschutz aktiv etwas tun will zeigt PET-Flaschen die rote Karte und lebt mit dem Trinkwasserproduktionssystem für Fahrzeuge so umweltfreundlich wie nie zuvor. Der Lohn ist Unabhängigkeit und Kostenersparnis sowie ständig verfügbares, reines und sauberes Trinkwasser in Quellwasserqualität aus dem Trinkwasserproduktionssystem im eigenen Fahrzeug. Besser geht´s nicht und grüner auch nicht.

Mein Fahrzeug ist meine Wasserquelle – powered by BestWater International

Filme - Trinkwasserproduktion im Kraftfahrzeug